Welches Tool soll ich nutzen?

Welche Tools eignen sich besonders gut für die Adressvalidierung? Diese Frage stellen sich bestimmt viele von uns. Wenn man dabei ist sich ein Tool für die Adressvalidierung zu suchen, findet man Anbieter wie Sand am Meer. In meinem heutigen Beitrag möchte ich gerne ein paar Tool beschreiben. Ich hoffe euch dabei mit der Suche nach einem für euch geeigneten Tool unterstützen zu können.

Die Adressvalidierung mit dem Excel-Tool von „E-Mail-Validator“

Mithilfe dieser Software lassen sich sehr effizient und schnell E-Mailadressen validieren. Das Tool ist so einfach zu bedienen, dass man es auch nicht besonders gut erklären kann. Es handelt sich hier um eine Onlineanwendung, die jederzeit verfügbar und damit sehr einsatzfreundlich ist. Zudem hat das Programm eine Klasse: Es kann bis zu 10 Millionen E-Mailadressen in weniger als 30 Sekunden prüfen! Alle weiteren Funktionen des Tools werden im Detail im Anschluss beschrieben.

Die Adressvalidierung mit dem Google Ads Editor Tool für Google AdWords Konto Manager

Einen weiteren Service gibt es noch für AdWords Manager bei Google: den Google Ads Editor Tool. Hier lässt sich die Adressvalidierung besonders einfach und übersichtlich durchführen. Das Programm ist für alle Browser geeignet, die Google Chrome unterstützen. Das Tool ermöglicht es, E-Mailadressen in Listen zu erfassen und abzuspeichern. So können AdWords Kunden ihre Liste immer wieder nutzen und verwenden.

Die Adressvalidierung mit dem ETL-Tool von „E-Mail-Validator“

Für Marketingagenturen ist es sehr wichtig, Adressen nicht nur zu validieren, sondern diese auch archivieren zu können. Hierzu bietet der Anbieter des Validierungstools die passende Lösung an: Eine Datenbank, in der alle Adressdatensätze mit ihrer jeweiligen Prüfsumme gespeichert werden. Mithilfe der „ETL-Tool“ lassen sich auch E-Mailadressen mit Anfangsbuchstaben filtern und sortieren.

Die Adressvalidierung mit dem Tool von „Email Hunter“

Wer nach einer kostenlosen Lösung sucht, ist bei dem Tool von „Email Hunter“ an der richtigen Adresse. Das Programm ist für den Selbstnutzer gedacht, denn es wird zum Teil ohne Registrierung genutzt. Es bietet viele Funktionen und kann im Gegensatz zu anderen Verifizierungsprogrammen auch Adresslisten mit mehreren Tausend E-Mailadressen verarbeiten. Auf der Seite findet sich eine detaillierte Beschreibung, die alle Funktionen erklärt und erläutert. Als Vorteil sehen die Entwickler, dass man nur einen Klick machen muss, um die Adressen zu validieren.

Die Adressvalidierung mit dem Tool von „MailTracking“

Das Tool von „MailTracking“ ist eine Software für Kundenmanagement und E-Mail-Marketing. Es bietet eine kostenlose Validierungsfunktion und ist nur für Firmen gedacht, die wirklich häufig mit E-Mails arbeiten. Das Tool kann im Gegensatz zum Google Ads Editor Tool nicht nur mehrere tausend E-Mailadressen löschen, sondern diese auch beliebig sortieren. Zudem gibt es noch viele weitere Funktionen, von denen hier nur einige genannt werden sollen: Einfache und intuitive Bedienung, Integrierte Musterbibliotheken sowie ein Testmodus, der vor der Verwendung prüft, ob die Datensätze einwandfrei funktionieren.

Die Adressvalidierung mit dem Tool von „Validemail“

Dieses Tool ermöglicht das Validieren von E-Mailadressen für Kunden, die sehr viel mit E-Mails arbeiten müssen. Das Tool ist kostenlos und unterstützt alle gängigen Betriebssysteme. Zudem kann es auf jedem Computer installiert werden, sodass man den Adresscheck überall durchführen kann. Auch der Import von Datensätzen ist problemlos möglich: In Notizen lassen sich Informationen vorab notieren und später beim Validieren einfach per Drag & Drop in die Software übertragen. Benutzerfreundlichkeit und leicht bedienbare Menüs machen das Programm zur perfekten Lösung für Marketingagenturen, Unternehmen oder auch Privatpersonen.

Die Adressvalidierung mit dem Tool von „Spambayes“

Spambayes ist ein Software-Paket, das vielerlei Funktionen unter einem Dach vereint. Zum Einsatz kommt es bei der Validierung von E-Mailadressen und dient dazu, Spams zu erkennen. Die Software wird mit einem Suchprogramm ausgeliefert, sodass man sehr schnell und einfach nach speziellen Begriffen suchen kann. Außerdem gibt es die Möglichkeit, die Spamfilter anzupassen, um für jeden Benutzer individuelle Regeln festzulegen.

Ich hoffe meine Auflistung konnte euch einen Einblick verschaffen und euch die Suche erleichtern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.